„Aus der Kutte springen!“ Urbaner Schwarm

Das Kunstformat des urbanen Schwarms haben die urbanauten bereits in München, Augsburg und Lyon umgesetzt – nun gastieren sie am 20. Mai 2017 anlässlich des Reformationsjubiläums in Saarbrücken.

Die Zeit der Reformation war eine Zeit der Umbrüche und Aufbrüche. Martin Luther ist der bekannteste Vertreter dieser Zeit. Er war aber nicht alleine, viele Reformatoren haben Veränderungsprozesse angestoßen und in ganz Europa geriet Bewegung in das Denken und den Glauben. Auch heute befinden wir uns im Umbruch: Kirche, Politik und Stadtgesellschaft beschäftigen sich mit Fragen nach dem Zusammenhalt der Gesellschaft, dem europäischen Einigungsprozess und Möglichkeiten für einen gerechten Frieden in einer globalisierten Welt.

Unter dem Motto „Aus der Kutte springen“ übertragen die urbanauten Themen wie Freiheit, (Selbst-) Verantwortung, Wahrheit, Miteinander, Demokratie, Gleichheit in ein Kunstformat – an dem sich alle beteiligen können.


Urbaner Schwarm “Aus der Kutte springen“!

Datum| 20. Mai 2017
Zeit | ab ca. 17:03 Uhr, Dauer ca. 120 min
Ort |  Saarbrücken, Startpunkt wird eine Stunde davor per Sms bekannt gegeben
Aktionen | Information erhalten die TeilnehmerInnen während des Happenings

Anmelden! 
Sende SMS mit Text HIER STEHE ICH, ICH KANN NICHT ANDERS an die Nummer +491771789209 (Die Kosten für eine SMS richten sich nach dem jeweiligen Mobilfunkanbieter) oder schicke eine E-Mail an schwarm@die-urbanauten.de (bitte Handynummer in Betreff)


Ein Kunstprojekt im Auftrag der evangelischen Kirchenkreise und Dekanate im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 im Saarland in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste (HBK Saar), der Hochschule für Musik (HfM Saar), dem Saarlandmuseum, der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Saarländischen Staatstheater (SST). Mit freundlicher Unterstützung der  der Vereinigten Volksbank eG, des Verbandes der Saarhütten und der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Weiterführende Informationen
www.reformation2017-saar.de
www.facebook.de/Reformationsjubiläum 2017-saar

Share

Comments are closed.