Kulturstrand um 14 Tage verlängert bis zum Samstag 23.10.2021 – Danke KVR!

Danke, dass das wunderbare KVR der LH München den Kulturstrand auf dem Isarbalkon um 14 Tage bis zum 23.10.2021 verlängert hat. Dort an der schönen Sonne ist der Blick auch jetzt noch herrlich.

Das Programm am Kulturstrand bis zum 23.10.2021 wird tagesaktuell auf www.facebook.com/kulturstrand und auf www.instagram.com/kulturstrand_muenchen/ veröffentlicht.

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Partner*innen, die sich mit auf das Wagnis „Kultursommer an der Isar“ begeben haben: den „Isargriechen“ von Giorgos Metiokidis, das „Isarflimmern“ von Beppi Bachmaier und Martin Jonas vom Fraunhofer, das Riverside von der Urban League von Dierk Beyer, Florian Schönhuber, Bernd Closman und Jens Witzig und der Künstlergarten von Julian Wagensohn. Es war ein schwieriger Sommer, aber es hat Freude gemacht Euch näher kennenzulernen. Auf ein nächstes Mal. Und schön, dass Ihr jetzt so langsam Eure Läden wieder aufmachen könnt.
>>> Wer regelmässig über die Konzerte des „Kultursommer an der Isar“ aber zum Beispiel auch vom #kulturlieferdienst informiert werden will, kann sich hier in unseren Newsletter eintragen: https://mailchi.mp/die-urbanauten.de/anmeldung-newsletter.

Wir bedanken uns sehr bei Hacker-Pschorr für die großartige Unterstützung, auch in diesen schwierigen Zeiten.

Der Name „Hacker“ steht schon seit dem 15. Jahrhundert für reinen Biergenuss, für das Ursprüngliche, das Lebens- und Liebenswerte an Bayern. 1417 wurde die Brauerei in der heutigen Gaststätte „Altes Hackerhaus“ in der Sendlinger Straße gegründet und entwickelte sich im 18. Jahrhundert unter dem Ehepaar Joseph Pschorr und Maria Theresia Hacker zu einer der führenden Münchner Brauereien. Schon damals war das Hacker Bier für seinen hervorragenden Geschmack und für seine ausgefallene Braukunst bekannt. Die Braumeister sind auch heute noch stolz sich in eine Ahnengalerie bekannter Brauer einordnen zu dürfen und dieses Bier zu brauen.

Braukunst, Verpflichtung zur Qualität und die Verbundenheit zu München und Bayern stehen
auch heute bei Hacker-Pschorr im Mittelpunkt. Für die Brauerei haben der Schutz und der nachhaltige Anbau natürlicher Rohstoffe höchste Priorität. Denn ohne einen aromatischen Hopfen, ohne sauberes, unberührtes Tiefenwasser und ohne feinstes Malz, gibt es kein gutes Bier.

Die Unterstützung regionaler Kulturveranstaltungen wie dem „Kultursommer an der Isar“ oder Sportvereine ist der Traditionsbrauerei ein wichtiges Anliegen. Ob am Kulturstrand, auf der Brasswiesn oder beim kleinen Fußballverein, Hacker-Pschorr war und ist in seiner langen Geschichte ein zuverlässiger Partner.

LG,

Eure Teams vom „Kultursommer an der Isar“

 

Share
Posted on by Ulrike Buehrlen. This entry was posted in die urbanauten, Innerstädtischer Isarraum, Isarlust, Kultursommer an der Isar, Kulturstrand, Öffentlicher Raum. Bookmark the permalink.

Comments are closed.