Ein Wochenende voller Engagement und Kreativität für die 2. Tutzinger Erklärung!

Das Auftakt-Podium der Tagung „Noch mehr Platz für Alle – für mehr bezahlbaren Wohnraum, gute öffentliche Räume, eine kreative Stadtentwicklung und gesunde Stadtfinanzen“: Rauno Andreas Fuchs, Maximilian Heisler, Prof. Elisabeth Merk, Ernst Wolowicz, Benjamin David, Dr. Agnes Förster, Michael Ruhland und Dr. Ulrike Haerendel (v.l.n.r, Foto: Gabi Neeb)

Es war ein großartiges Wochenende am Starnberger See! Bei unserer Tagung in der Evangelischen Akademie Tutzing wurde die 2. Tutzinger Erklärung „Noch mehr Platz für Alle – für mehr bezahlbaren Wohnraum, gute öffentliche Räume, eine kreative Stadtentwicklung und gesunde Stadtfinanzen“ (Arbeitstitel) entworfen. In den nächsten Wochen werden wir das Abschlussdokument redigieren, layouten und drucken.

Wenn die 2. Tutzinger Erklärung fertig ist, wollen wir sie öffentlich mit Oberbürgermeister Dieter Reiter, Bürgermeister Josef Schmid und den Fraktionsvorsitzenden im Münchner Stadtrat Alexander Reissl, Manuel Pretzl, Gülseren Demirel, Florian Roth und Michael Mattar vorstellen. Termin und Ort werden noch bekanntgegeben. Wir freuen uns ganz besonders, dass uns Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk, Stadtkämmerer Ernst Wolowicz und Kommunalreferent Axel Markwardt die Ehre mit Ihrem Besuch erwießen haben. Dazu Politikerinnen aus Stadtrat und Kreisrat: Katrin Habenschaden, Gabriele Neff, Markus Büchler und Ingrid Lenz-Aktas und Wolfgang Wittmann von der Metropolregion München.


Mit von der Partie in den sechs Arbeitsgruppen waren spannende Aktuere wie Maximilian Heisler (Bündnis Bezahlbares Wohnen, München), Stefan Brainbauer (Bayerischer Rundfunk, München), Jan Foerster (Teamwerk Architekten, München) , Ulrike Bührlen (die urbanauten, Isarlust e.V. München), Clara Muth (die urbanauten, Isarlust e.V., München), Dr. Ulrich Berding (plan zwei, Stadtplanung und Architektur, Hannover), Jürgen Enninger (Leitung Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtscha , Landeshauptstadt München), Rauno Andreas Fuchs (Green City Projekt GmbH, München), Benjamin David (die urbanauten, Isarlust e.V. München), Dr. Martin Klamt (Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München), Marina Lessig (Philosophin, Stellv. Vorsitzende, Junge Europäischen Föderalisten (JEF) München e.V.), Johanna Balthesen (Kreisverwaltungsreferat, Landeshauptstadt München),  Prof. Dr. Florian Kluge (Fachbereich Architektur, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft , Alfter bei Bonn), Irene Nitsch (Green City e.V., München), Michael Ruhland (Chefredakteur BERGSTEIGER, SZ- und Buchautor, Isarlust München e.V.), Christian Hadaller und Markus Sowa (Kooperative Großstadt, München), Dr. Götz Braun (Kommunikationstrainer, Garching b. München), Dr. Agnes Förster (Architektin, STUDIO | STADT | REGION, München), Dr. Ulrike Haerendel (Evangelische Akademie Tutzing), Dr. Thorsten Kellermann (Bund Naturschutz KG München), Prof. Mario Tvrtkovic (Professur für Städtebau und Entwerfen an der Hochschule Coburg), Prof. Dr. Gebhard Wulfhorst (Professur für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung, TU München), Anne Gericke und Frank Sollmann (Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaftt, Landeshauptstadt München), Corbinian Böhm (Bildhauer, Studio Empfangshalle, München), Konstantin Landuris (KONSTANTIN LANDURIS STUDIO / super+, München), Wolfgang Czisch (Münchener Forum e.V., Isarlust e.V., München) und noch viele, viele mehr!


Vielen, vielen Dank nochmal allen 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die großartigen Gespräche und Ihren und Euren großartigen Einsatz bei der Erstellung der 2. Tutzinger Erklärung. 

Ihre / Eure urbanauten

Fotos der Auftaktveranstaltung der Tagung „Noch mehr Platz für Alle – für mehr bezahlbaren Wohnraum, gute öffentliche Räume, eine kreative Stadtentwicklung und gesunde Stadtfinanzen“ (Arbeitstitel)  in der Evangelischen Akademie Tutzing (Fotos: Gabi Neeb)

Share
Posted on by Clara Muth. This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.