Isarlust? Kulturstrand eröffnet diesen Donnerstag um 12.00-23.00 Uhr an der Corneliusbrücke!

Vom 9. Mai bis 11. August ist der Kulturstrand dann unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Ude täglich von 12.00 – 23.00 Uhr offen für alle Münchnerinnen und Münchner.

>>> Hier geht’s zu unseren Facebook-Seiten mit dem Alleraktuellsten:
Kulturstrand, die urbanauten (neu) & Convivivum Gastronomie

Fleißig sind sie gewesen die letzten Tage. Während die urbanauten Ulrike Bührlen und Benjamin David und ihr langjähriger Partner Hermann Zimmerer (Convivium Gastronomie) im Büro den Papierkram für den Kulturstrand erledigt haben und Kulturstrandprogrammchef Marco Böhlandt am Programm gezimmert hat, durfte sich das 10-köpfige Strandarchitekten-Team um Anna Bischoff und  Benni Lange von der Kunstakademie und das Barteam um Mark und Josephine Stabel und Basti Hüsch vor Ort an der Corneliusbrücke bräunen. Das allein ist schon eine Nachricht, weil es der erste Kulturstrandaufbau seit Jahren ohne Regen ist. Gestern nachmittag war Richtfest, was mit einem nicht unerheblichen Angrillen gefeiert wurde.

An dieser Stelle auch: Vielen Dank an unseren Schirmherren Christian Ude und seine beiden Stellvertreter, die Stadtratsfraktionen und die Münchner Stadtverwaltung für die reibungslose Genehmigung des Kulturstrandes 2013. Das war einfach super!

Das Ergebnis wird unter den strengen Augen von Oberbauaufseher König Ludwig von Stunde zu Stunde  schöner! 52 märchenhafte Tonnen bayerischer Karibiksand sind ganz im Sinne des „Kini“ aufgebracht, 112 Meter Isarlust=Convolvulacea (der rote Sitzsack) schlängeln sich heute und morgen im Lauf des Tages in den Sand, die schöne Holzarchitektur der Aufbauten ist fast fertig gezimmert und erstmals gibt es 2013 am Kulturstrand den neuen Blick über die der LH München und dem Land Bayern sagenhaft gelungene Isarrenaturierung, die an der Corneliusbrücke letztes Jahr abgeschlossen wurde.

Kulturprogramm am Kulturstrand 2013

So vielfältig wie die Großwetterlage starten wir in den Kulturfrühling auf der Corneliusbrücke. Und jedem Anfang wohnt bekanntlich ein Zauber inne…für den sorgt zur Stranderöffnung am 9. Mai die Musik-Magierin Kaye Ree, mit Band und jeder Menge hochkarätigem New Soul im Gepäck. Am Freitag, 10. Mai, kehren dann die Harry Klein-Residents von eZoo zurück und geben Anhörungsunterricht in Sachen fein abgestimmter Elektronik aus dem Hier und Jetzt. Ebenfalls Wiederholungstäter sind die Lümmel vom Balkong Salong-Team, die am Samstag, 11. Mai in altbewährter Synästhetik Verwirrendes und Berückendes auf Augen und Ohren feuern, son&lumiere am Limit. Der Sonntag gehört den Brettern, die die Welt bedeuten: die Surfin‘ Sunday-Reihe eröffnet mit kongenialem musikalischen und filmischem Strandgut. Am Dienstag, 14.05., wird dann einfach mal nichts weniger als ein wahrhaftiger Programmhöhepunkt gedrechselt, wenn die kreuzgenialen Wood Brothers bei ihrer ersten Europatournee ihren völlig ausserirdischen Folk-/Americana-Mix live unter das fraglos zahlreiche Volk bringen. Geht gut los, darf so weiter gehen. Wie immer umsonst und draussen. Ausführliche Infos zum Programm unter www.kulturstrand.org.

Kinder- und Familienprogramm

Selbstverständlich sind wir auch in diesem Jahr für alle da. Ihr wollt Beweise? Unser Kinder- und Familienprogramm findet Ihr unter: http://kulturstrand.org/blog/kinderprogramm/
Mit dabei ist an einigen Terminen wieder die sensationelle Clowness (nicht verpassen!) und 3-4/ Woche können die Kinder bei professionellem Kinderprogramm in Betreuung gegeben werden, während die Mamas & Papas Prosecco und Apfelschorle mit Zehenspitzen im Sand zu sich nehmen.

Die Wiederentdeckung des „innerstädtischen Isarraums“
zwischen Corneliusbrücke und Tivolibrücke  geht voran

Bis zur Eröffnung des Kulturstrandes am Donnerstag um 12.00 Uhr wird noch die Bautafel „Wir bauen an der Zukunft des innerstädtischen Isarraums“ errichtet (als Pendant zur Bautafel am Deutschen Museum gegenüber, dass leider eine weniger offene Baustelle hat und immer noch das Tor zum historischen Isar-Insel-Boulevard verrammelt und mit Stacheldraht gesichert hat). Denn die urbanauten arbeiten mittlerweile an vielen „Baustellen“ im innerstädtischen Isarraum und machen neben dem Kulturstrand zusammen mit Hermann Zimmerer (Convivium Gastronomie) mit vielen Partnern im Arbeitskreis Isarlust fast schon eine zivilgesellschaftliche Rahmenplanung für den innerstädtischen Isarraum mit zahlreichen Pilotprojekten:
– der temporäre Fußgänger-Boulevard an der Isar (statt 4 Kilometer Autostraße) kommt voran und vielleicht sogar noch diesen Sommer (mittlerweile unterstützt von Sabine Nallinger, Seppi Schmid, Dieter Reiter und Wolfgang Heubisch,
– vor St. Maximilian steigt zusammen mit der Pfarrei St. Maximilian von Rainer Schießler, der Kunstakademie (Klassen Prof. Auböck & Prof. Ingold) und der Erzdiözese München und Freising als Auftraggeber ein urbanes Kunstwerk namens „Notre Dame sur l’Isar“ vom 14. – 23. Juni 2013 samt Test-Boulevard auf der Isarparallelen,
– über die Gründung eines bürgergesellschaftlichen Isarlust e.V. wird aktuell beraten, der all die Isaraktivitäten der vielen Partner künftig bündeln soll,
– demnächst steht auch ein Termin mit dem Chef des Deutschen Museums, Herrn Heckel, an, bei dem wir um die Wiedereröffnung des Tores und des historischen Isar-Insel-Boulevards über die Museumsinsel für die Münchnerinnen und Münchner bitten werden,
– zur WALK 21 Konferenz im Herbst in München ein Spaziergang oder vielmehr eine Art künstlerische Demo mit allen Münchnerinnen und Münchnern für die Rückeroberung der beiden Boulevards an der Isar (Isaruferboulevard, Isar-Insel-Boulevard).

Wir freuen uns am Kulturstrand auf Konzerte, Lesungen, Filmabende, Ausstellungen – und besonders auf die Münchnerinnen und Münchner. Wer wissen will, was da genau auf uns zukommt, der schaut hier: www.kulturstrand.org.

Share
Posted on by Benjamin David. This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.