„Isarlust-Festpiele“ im Münchner Gasteig: Mo., 19.3.2012, 18.00 Uhr geht’s los mit der Preisverleihung für die künftige Architektur des Kulturstrandes durch Elisabeth Merk und Konstantin Wecker

Staatsminister Wolfgang Heubisch, Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk, Stadträtin Sabine Nallinger und der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker kommen passend zum Frühlingsanfang unter dem Motto „Isarlust“ vom 19.3. – 26.3.2012 zur Preisverleihung, Ausstellungseröffnung und Diskussion über den künftigen Kulturstrand, einen zweiten Konzertsaal an der Isar und den innerstädtischen Isarraum als Kulturraum für alle Münchnerinnen und Münchner zu fast schon „Isarlust-Festspielen“ in den Gasteig.

Mit der Preisverleihung am 19.3.2012 um 18.00 Uhr im Foyer des Carl-Orff-Saales für die Gewinner des studentischen Architekturwettbewerbs „Isarlust“ für die künftige Gestaltung des Kulturstrandes im innerstädtischen Isarraum durch Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk und den Münchner Liedermacher Konstantin Wecker beginnen sieben Tage „Isarlust“ im Foyer des Carl-Orff-Saales im Münchner Gasteig mit herrlichem Ausblick über die innerstädtische Isar….

Einer der Preisträger wird diesen Sommer am Vater-Rhein-Brunnen an der Ludwigsbrücke realisiert (wer’s wird, wurde am 14.3. von einer namhaften Jury entschieden, aber erst am Montag 19.3. verraten ;-)). Im Anschluss an die Preisverleihung werden die Wettbewerbsbeiträge und Preisträger für eine Woche im Gasteig öffentlich in einer Ausstellung im Foyer des Carl-Orff-Saales zu sehen seien.

Quasi zur Finissage der Ausstellung am 26.3.2012 um 19.00 Uhr ebenfalls im Foyer des Carl-Orff-Saales gibt es den Höhpunkt der Isarlust-Festspiele – eine öffentliche Diskussion des „Arbeitskreises Isarlust“ des Münchner Forums und der urbanauten über „Isarlust – Die Wiederentdeckung des innerstädtischen Isarraums als Kulturraum für alle Münchnerinnen und Münchner“, u.a. mit Stadtbaurätin Prof. Elisabeth Merk, Staatsminister Wolfgang Heubisch, Stadträtin Sabine Nallinger, Brigitte v. Welser (Gasteig) und Benjamin David (die urbanauten). Die Moderation übernimmt der langjährige „Isar-Reporter“ der Süddeutschen Zeitung Michael Ruhland.

Alles zusammen gibt den Münchnerinnen und Münchnern die Möglichkeit, die kulturelle Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des innerstädtischen Isarraums zu erleben und zu diskutieren. So wird es unter anderem um Für und Wider eines 2. Konzertsaales im Deutschen Museum gehen, die Juryentscheidung für den Kulturstrand-Entwurf kann öffentlich nachvollzogen und diskutiert werden und die Münchnerinnen und Münchner können Lust bekommen auf die Wiederentdeckung des innerstädtischen Isarraumes zwischen Corneliusbrücke und Tivolibrücke, die im nächsten Jahrzehnt das eigentliche Herz unserer Stadt neu erblühen lassen könnte.

Weitere Informationen zum „Arbeitskreis Isarlust“ finden sich unter www.muenchner-forum.de oder in unserer isarlust-Rubrik. Weitere Informationen zum Kulturstrand finden sich unter www.kulturstrand.org. Der „Arbeitskreis Isarlust“ wird vom Münchner Forum und den urbanauten getragen. Der Kulturstrand wird von den urbanauten veranstaltet und gemeinsam mit Ihrem langjährigen Gastronomiepartner Convivium umgesetzt.

Vielen Dank an den Münchner Gasteig für die wunderschönen Ausstellungs- und Diskussionsmöglichkeiten!!!

Termine der „Isarlust-Festspiele“ im Überblick
Alle Termine finden im Foyer des Carl-Orff-Saales (1. Stock) im Münchner Gasteig statt

Mo. 19.3.2012 | 18.00 Uhr | Preisverleihung & Ausstellungseröffnung „Isarlust“
Öffentliche Preisverleihung und Ausstellungseröffnung der Wettbewerbsergebnisse des studentischen Architekturwettbewerbs „Isarlust” für die künftige Gestaltung des Kulturstrandes an der Ludwigsbrücke (2012) und der Corneliusbrücke (2013) u.a. durch die Jurymitglieder Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk und den Münchner Liedermacher Konstantin Wecker. Veranstaltet von den urbanauten und Convivium Gastronomie.

Mo. 19.3. – Mo. 26.3.2012 | 8.00 Uhr – 23.00 Uhr | Ausstellung „Isarlust“
Öffentliche Ausstellung der Einreichungen zum Wettbewerb “Isarlust” und der Siegerentwürfe für die künftige Gestaltung des Kulturstrandes im Gasteig. Zu sehen sind 40 Arbeiten von Studenten, die die Vorstellung der „Münchner Jugend“ für einen „Stadtplatz auf Zeit“ im innerstädtischen Isarraum aufzeigen.

Mo. 26.3.2012 | 19.00 Uhr | Diskussion „Isarlust – Die Wiederentdeckung des innerstädtischen Isarraums“
Öffentliche Diskussion “Isarlust – Die Wiederentdeckung des innerstädtischen Isarraums als Kulturraum für alle Münchnerinnen und Münchner” u.a. mit Staatsminister Wolfgang Heubisch, der Münchner Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Merk, Stadträtin Sabine Nallinger, Brigitte v. Welser (Geschäftsführerin des Gasteig München GmbH), Benjamin David (die urbanauten), Moderation: Michael Ruhland (Süddeutsche Zeitung). Veranstaltet vom Münchner Forum e.V. und den urbanauten.

Share
Posted on by Benjamin David. This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.