Montag 30. November 2009: Vortrag & Debatte mit Blast Theory (UK)

Kommenden Montag, den 30. November um 19 Uhr gibt es in der Blackbox im Gasteig ein Lehrstück der Extraklasse! Die Künstlergruppe Blast Theory aus Großbritannien zählt zu den Pionieren des Pervasive Gaming und den großen Vorbildern der urbanauten, die ja für das Spielart-Festivals das Projekt Moment of Starlings >>> SMS an 11832 >>> Follow @TWTflash entwickelten, bei dem derzeit (nächster Termin: 03.12.) hunderte Mitspieler per SMS oder Twitter durch den öffentlichen Raum geführt werden.

Mit Projekten wie Rider Spoke oder Uncle Roy all around us erforschen Blast Theory die sozialen und politischen Dimensionen neuester Technologien an der Grenze zwischen realen und virtuellen Räumen. In München berichten sie von ihrer künstlerischen Arbeit und debattieren anschließend mit den urbanauten und Gästen.

Anschließend Debatte mit:
Florian Fischer (Vorsitzender BDA München)
Fabian Hesse (Künstler, Forschungsgruppe_f)
Michael Wladarsch (84GHz)
N.N. (die urbanauten)

Ort: Gasteig/ Blackbox
Zeit: 30.11.2009, 19 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Livestream
Dank peoplezapping.de wird die Debatte am Montag auf www.urbanaut.org live per Stream übertragen!

Nächste Debatte:
07. Dezember 2009: Twitter-Revolution im Iran
19.00 Uhr: Vortrag von Rudolph Chimelli (Journalist und langjähriger Korrespondent der Süddeutschen Zeitung) Ort: Lothringer13/ Halle, Lothringer Straße 1

Share
Posted on by Benjamin David. This entry was posted in Debattenreihe "Die Vermessung des Urbanen". Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.