• die urbanauten
  • flanieren
  • debattieren
  • formulieren
  • inszenieren
    > corso leopold
    > architekturwoche
    > orleansplatz
    > st. patricks day
    > abgeschlossen
    > urban express 2.0
    > wanderkino
    > spielart
    > Isarlust
    > kulturstrand
  • planen & bauen
  • kooperieren
  • sind erreichbar

.............................................................................................................



............................................................................................................

                                               
                                     
     urban express 2.0 - 10 Kunst-Happenings im Raum der Normen
                                                 
............................................................................................................

............................................................................................................
+++ Dokumentation +++ Gärtnerplatz +++ Dokumentation +++ Gärtnerplatz +++


+++ urban express 2.0 +++ Nr. 3 +++ viel.lärm.um.nichts. +++ Gärtnerplatz +++

+++ Silent Disco +++ Freisprechanlage +++ Genehmigt für 28.8.2008 +++ 21.17-24.00 +++


+++ Ticker +++

+++ 15.01.2008 +++ 10.19 +++
Auch im neuen Jahr vernimmt man noch leise Töne der Silent Disco. Die SZ berichtete am Wochenende über 15 Antworten des Oberbürgermeisters und die 
Eigenart der Münchner Stadträte.

+++ 18.12.2008 +++ 10.39 +++
Und kurz vor Weihnachten haben wir die lesenswerte Antwort von Frau Baureferentin Hingerl auf die Stadtratsanfrage von drei CSU Stadträten gefunden. Für diese Jahr ist das Kapitel abgeschlossen. 

+++ 15.10.2008 +++ 13.37 +++
Auch nach 2 Monaten gibts noch Stimmen zu "lärm.um.nichts." am Gärtnerplatz. In der Süddeutschen erscheint ein Artikel "Viel Getöse um die Silent Disko". Ganz in unserem Sinne geht es um das Genehmigungsverfahren - Proteste, Termine und vermutliche Tippfehler.

+++ 30.09.2008 +++ 22.30 +++
Sitzung des Bezirksausschusses. Ich bin zu spät gekommen, deshalb habe ich wohl die Änderung der Tagesordnung nicht mitbekommen und es erwischt mich etwas unvorbereitet. Es gibt auf Antrag der CSU eine Aussprache (hier zum Protokoll, dass verkürzt die Diskussion wiedergiebt). Witziger Weise darf ich dabei nur einmal was sagen (da ich betroffen bin) und biete an, dass JEDER gerne etwas auf unserer Homepage schreiben kann. Wieso man so was dann aussprache nennt? Also lausche ich. Nur Herr Schlagbauer kommt als "Bürger" zu Wort. Aber ich will ja nicht kleinlich sein. Die Diskussion ist wunderbar. Aber es geht eigentlich kaum um die Sache und den Inhalt, sondern ums Procedere hinter dem Vorsitzenden zu stehen. Viele kennen die Eilentscheidung gar nicht. Wir können zufrieden sein. Viel.Lärm.Um.Nichts.








+++ 24.9.2008 +++ 16.36 +++

ein Kommentar von Beate Bidjanbeg:

"Die Intervention der Urbanauten zeigte alle Facetten des Themas "Gärtnerplatz" auf.

1. Es waren recht viele Besucher da: viele, vor allem jüngere Menschen suchen nach neuen Möglichkeiten zu sozialem Zusammensein, eben auch an öffentlichen Plätzen. Die zunehmende Individualisierung, die ja nicht zuletzt auch aus dem Bedürfnis nach persönlicher Freiheit entsteht, sucht nach neuen Wegen, um auch das Verlangen nach Geborgenheit zu befriedigen.

2. Die Musik war nicht zu hören und für Besucher ohne Kopfhörer nur zu
sehen: das eröffnet neue Perspektive. Ich weiß nicht, was sich der junge Mann neben mir gedacht hat als er sich seine sich glücklich windende und schlängelnde Freundin betrachtete.

3. Die Menschen können halt nicht wirklich leise sein: Unterhaltungen, die trotz Kopfhörer mit vorrückender Zeit zunehmend stattfanden, wurden auch zunehmend lauter! Das war einerseits das "Kopfhörer-Syndrom" und andereseits der Alkohol!

4. Der Mensch ist halt noch immer ein Tier: Er hat keinerlei Aufräum-Instinkte entwickelt und das sieht man klar und zahlreich in den Wiesen rumliegen nach einem solchen Event. Eine kulturelle Veranstaltung, aber keinerlei Kultur seine "kulturellen" Hinterlassenschaften aufzuräumen.
Ich weiß nicht, ob wir das je mit Erziehung hinbekommen?! - Naja, die "Urbanauten-Mama" halt halt hinterher alles wieder aufräumen müssen!"

+++ 11.9.2008 +++ 11.23 +++



+++ 10.9.2008 +++ 15:40 +++
Kanal 2 der Kopfhörerparty gibt es jetzt auch hier nochmal zum nachhören.

+++ 4.9.2008 +++ 15.29 +++
Und hier die Anfrage einiger Stadtratsmitglieder (CSU) an Herrn Oberbürgermeister Christian Ude. 15 ausführliche Fragen rund um das Kunst-Happening am vergangenen Donnerstag.

+++ 4.9.2008 +++ 9:18 +++
Die Diskussion geht weiter. Heute ein Artikel in der TZ. "Die Silent Disco wird jetzt zum Thema im Stadtrat."

+++ 3.9.2008 +++ 22.21 +++
Sogar die taz in Berlin schreibt ein bisschen über urban express. Und über die schwierige Lage in der das Projekt von Andreas Ammer steckt, der ja ebenfalls Probleme mit der Genehmigung hat.

+++ 2.9.2008 +++ 11:20 +++
Mal was zum Hören, statt zum Lesen: Beiträge von Zündfunk (BR2), von B5 Aktuell und von M94,5.

+++ 1.9.2008 +++ 10:11 +++
Auch heute neue Artikel im Feuilleton der Süddeutschen und im Münchner Merkur - 1 und 2

+++ 29.08.2009 +++ 17:11 +++



+++ 29.8.2008 +++ 12:48 +++

Erste Bilder vom Gärtnerplatz. Der Funkmast taucht auf. Die "Raumkapsel" der urbanauten. Ausgabe der Funkkopfhörer. Erste Schritte auf dem Tanzparkett...

.
...
....
....
....
......

+++ 29.08.2008 +++ 14.11 +++
Ein Bericht eines Urbanauten:

In aller Ruhe lautlos, anwohnerfreundlich im öffentlichen Raum Abtanzen

Kunst-Happening "viel.lärm.um.nichts" landet am Gärtnerplatz - ein Bericht

Beim ersten lautlosen Open Air Konzert der Stadtgeschichte fanden sich am Donnerstag Abend 28.8.2008 rund 500 Münchnerinnnen und Münchner auf der Gärtnerplatz ein. Dort riss man sich um die 300 Funk-Kopfhörer, die die urbanauten extra aus der fernen Stadt Wien importiert hatten.

Um (fast) punkt 21.17 Uhr begann dann an der gerade gelandeten "Raumkapsel" der urbanauten mitten auf dem Gärtnerplatz ein rotes Blaulicht zu rotieren. Dann stieg aus einer Rauchschwade und zu Blitzlichtgewitter ein Funkmast empohr und schickte sich an - lautlos - Musiklaute an die mittlereweile auf dem Platz verteilten 300 Funk-Kopfhörer auszusenden, während die Raumkapsel in schillernden Farben strahlte.

Bis Mitternacht spielten sich dann verblüffende Szenen auf dem Gärtnerplatz ab: Glückliche Anwohner gratulierten zur gelungenen - weil lautlosen - Aktion, Bezirksausschußmitglieder waren zufrieden mit der geräuschlosen Disziplin und Lautlosigkeit der Feiergemeinde auf dem Platz, ein Pensionistenehepaar tanzte Walzer, direkt neben Mitgliedern der jüngeren Generation, die sich im weniger disziplinierten aber lautlosen "Abtanzen" übten und wiederrum direkt daneben unterhielt man sich völlig ungestört vom Getöse in 300 Köpfen in Zimmerlautstärke über die außer Kontrolle geratene Situation, die völlig im Griff war, als ein totgeschossener Hase auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Wie hatte sich doch in den Tagen vor dem Kunsthappening der Vorsitzende des BA 2 Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt rumpelstilzchengleich echaufiert. Den akustischen Untergang des Abendlandes befürchtete er, warf den urbanauten vor sie benutzten die von Kunst-Jury und Stadtrat beschlossene Kunst im öffentlichen Raum als "trojanisches Pferd" um noch mehr "Nachtschwärmer an den Gärternplatz zu locken", die dann die Anwohner "terrorisieren" (!) würden, gerierte sich gar als "letzter Mohikaner" der für die Anwohner kämpfen werde, ...

Und dann! Kommt der Mohikaner Miklosy nicht mal vorbei? Der letzte Recke im Kampf um die entrechteten Anwohner gönnte sich wohl einen gemütlichen Abend daheim. So sieht die Verteidigung der Rechtlosen aber nicht aus, Herr Miklosy! Aber, vielleicht, hat er sich auch einfach nur leise aus dem Staub gemacht, der große Mohikaner. Denn da wo er Schäden am Anwohner-Ohr durch "terroristisches" Gejohle eines "feierwütigen Szenepublikums" vermutete, ging es in europäisch zivilisiertem Plauderton ganz ruhig zwischen schmunzelnden Anwohnern, mutigen BA-Mitgliedern und neugierigen urbanauten inhaltlich über die Zukunft des Gärtnerplatzes zur Sache. Und gelegentlich flippte mal wieder ein Mitglied eben jener Szene - völlig lautlos - abtanzend und ohne weiter zu stören neben einem aus.

Alles in allem ein künstlerisches Experiment, dass aufzeigt, dass brisante Themen im öffentlichen Raum nicht im hintersten Hinterzimmer und nicht immer nur in Papierform verhandelt werden dürfen, auch wenn Lokal-Könige und Ober-Mohikaner sich das so wünschen. Über den Sommer fanden - so hört man im Laufe des Abends bei den Platzgesprächen - in ebendiesen Hinterzimmer nicht-öffentliche Gespräche über die Zukunft des Gärtnerplatzes statt. Die Ergebnisse sind immer noch geheim, obwohl hier doch eine urbane Grundsatzfrage verhandelt wird...

So. Nu is aber gut. Auch urbanauten wollen an so einem Samstag an den Badesee. In den nächsten Tagen werden hier in loser Folge Berichte und Kommentare über das Happening erscheinen. Jeder kann uns gerne Texte schicken. Und hier finden sich die Dokumentation über das "Gerangel über Geranien und Party" im Vorfeld der Aktion am Gärtnerplatz und erste Fotos
vom Donnerstag abend.

+++ 29.8.2008 +++ 12:48 +++
Wieder wach und im Einsatz. Danke für die Begeisterungsfähigkeit an alle! Fotos und Dokumentation gibt es noch heute hier...

+++ 29.8.2008 +++ 11.07 +++
Ein müder Blick ins Netz. Hier noch einige spät gesehene Ankündigung der Aktion gestern, in der TZ, "Readers Edition" und in "Local XXL".

+++ 28.8.2008 +++ 03.34 +++
So endlich zu Hause. Den Platz picobello geputzt. Eine halbe Million Flaschen eingesammelt. Zum Glück kamen die allabendlichen Flaschensammler zum Abholen der Pfandflaschen vorbei.

+++ 28.8.2008 +++ 24.07 +++
(Fast) pünktlich auf die Minute ist der Spuk wieder vorbei. Kanal 1 "Silent Disco" und Kanal 2 "Freisprechanlage" stellen ihr Programm ein. Die Kopfhörer werden zurückgegeben.

+++ 28.8.2008 +++ 21.17 +++
Ein rotes Blaulicht. Rauchschwaden. Ein Funkmast taucht auf. 300 Kopfhörer werden verteilt. Es kann losgehen...

+++ 28.8.2008 +++ 11:55 +++
Der Laster ist da. Die Helfer auch. Jetzt wird eingeladen und dann geht's los zum Gärtnerplatz zum Aufbauen. Wer mithelfen will ist herzlich willkommen.


+++ 28.8.2008 +++ 10.49 +++

Wir haben noch einen Aushang für die Anwohner gemacht. Ein paar sind bei uns im Verteiler, aber natürlich nicht alle. Wir würden uns freuen, wenn alle kommen.

+++ 28.8.2008 +++ 9:51 +++
Der wunderschöne Artikel aus der SZ von Michael Zirnstein ("Gerangel um Geranien oder Party"):



+++ 28.8.2008
+++ 9:22 +++
So. spätestens hiermit wissen hoffentlich auch alle Anwohner Bescheid:



+++ 28.08.2008 +++ 7:23 +++
Also, das ist wirklich lustig. Gestern erst von der Stadt München genehmigt. Heute schon unter "Events" auf muenchen.de (direkt hinter Udo Jürgens, der ebenfalls zum Tanz bittet!). Und im SZ Extra ist ein sehr, sehr schöner Artikel.

+++ 28.08.2008 +++ 07:12 +++
Einen wunderschönen Guten Morgen! Heute kann dat ganze also stattfinden. Toll eigentlich, dass sowas in München dann doch geht. Wir sehen uns heut Abend, wer mag, um 21.17 Uhr am Gärtnerplatz! So, jetzt ne Tasse Café und dann wird losgebastelt.

+++ 27.8.2008 +++ 13:19 +++
Und prompt eine Antwort von der Stadt München. 21.17 Uhr ist doch okay. Danke.

+++ 27.8.2008 +++ 12:17 +++
Gerade aufgefallen, dass Veranstaltungsbeginn für 22:00 angemeldet ist. Fragen nach, ob 21:17 auch ok ist.

+++ 27.8.2008 +++ 11:36 +++
Auch auf www.nachtagenten.de, auf www.muenchenarchitektur.de und auf www.089.com finden sich Infos zum Happening am Gärtnerplatz.

+++ 27.8.2008 +++ 10:13 +++
Die Artikel in der "Süddeutsche Zeitung", dem "Münchner Merkur" und der "Welt Kompakt" von heute berichten schon über den positiven Genhemigungsbescheid. Der Wochenanzeiger von morgen hat noch die alte Nachricht. ;-)

+++ 27.8.2008 +++ 09:03+++
Die Genehmigung ist da! Per Fax kam die "Öffentlich-rechtliche Sondernutzungserlaubnis" der LH München für das Projekt "viel.lärm.um.nichts"

+++ 26.8.2008 +++ 17:58 +++
DJ Marco Böhlandt, Projektionsmeister Hennes, Kopfhörerkünstler Oliver Hangl und Lichttechniker Sebastian Thauer die frohe Botschaft verkündet. Weiter geht's!

+++ 26.8.2008 +++ 17.11 +++
Ein Newsletter und die Pressemitteilung informiert nun alle über den guten Ausgang der Ungewissheiten. Wir sind stolz.


+++ 26.8.2008 +++ 15:33 +++
Sensationell - zuerst ein Anruf, dann auch schriftlich: das Projekt am Gärtnerplatz wird GENEHMIGT!


+++ 26.8.2008 +++ 14:47 +++
Fotograf vom Münchner Merkur kommt ins Büro. Nach einer kurzen Jagd nach großen Kopfhörern durch das gesamte Haus, macht er Fotos vor unserem testweise in etwas kleineren Ausführung aufgebauten (Licht-)Oktaeder.

+++ 26.8.2008 +++ 14:00 +++
Und dann noch ein Schreiben an die LH München...

+++ 26.08.2008 +++ 12:20 +++
Weiteres Schreiben an die LH München...

+++ 25.08.2008 +++ 15:26 +++
Ein Schreiben geht an die LH München. Wir bitten um eine ausführlichere Begründung des Schreibens vom letzten Mittwoch und Auskunft über den weiteren Verlauf des Genehmigungverfahrens.

+++ 23.08.2008 +++ 10:21 +++
Beim Frühstücken und Zeitunglesen in der Süddeutschen entdeckt: "Gute Nacht, München", "Mal leiser und mal lauter" und "Der Film ist aus" 

+++ 21.08.2008 +++ 11:01 +++
Heute gibt's einige Artikel: "Neuer Krach am
Gärtnerplatz" (Münchner Merkur), "Kunstpause für den Gärtnerplatz" (AZ), "Tanzen in der Stille - mit Stöpsel im Ohr" (TZ), "Happening am Gärtnerplatz" (Münchner Wochenanzeiger), "Runde Tische sollen den Gärtnerplatz ruhiger machen - Unkonventionelle Methoden - Teilnehmer bauen auf ungemütliches Licht und eine Rücksicht-Kapagne" (Süddeutsche Zeitung)

+++ 20.08.2008 +++ 19:48 +++
Auf dem Weg ins Kino gesehen:



+++ 20.8.2008 +++ 13.11 +++
Schreiben eine E-Mail an den Vorsitzenden des BA 2 Alexander Miklosy. Darin bitten wir ihn, das Kunsthappening am
Gärtnerplatz zu genehmigen +++

+++ 20.8.2008 +++ 11.55 +++
Als erstes wird die Presse und alle, die sich für den Newsletter eingetragen haben informiert.

+++ 20.8.2008 +++ 11.25 +++
So gerade ins Büro gekommen. Eigentlich ganz guter Dinge. Mails gecheckt. Die Sache wird schwierig. Die Stadtverwaltung schreibt, dass sie das Projekt am
Gärtnerplatz nur genehmigen will, wenn eine "schriftliche Zustimmung des Bezirksausschusses 2" vorliegt. Morgen kann die Aktion deswegen wohl leider nicht stattfinden. Wir verschieben um eine Woche auf den 28.8.2008. Und bemühen uns weiter um die Genehmigung... +++

+++ 19.08. +++ 15.13 +++
Wir sind zuversichtlich und mutig und verschicken sowohl Newsletter als auch Pressemitteilung.

+++ 19.8.2008 +++ 07.32 +++

Frühaufsteher checkt Mails. Immer noch keine Genehmigung. Langsam Nervosität. Vorbereitungszeit wird knapp. Vielleicht auf nächste Woche verschieben? +++

+++ 18.8.2008 +++ 19.47 +++
Eigentlich ist die Sache klar. Grad im
Stadtratsbeschluss zur Kunstaktion nachgelesen. Da steht's schwarz auf weiß. In der Sache "Kunst" hat der Bezirksausschuss kein Anhörungsrecht +++

+++ 18.8.2008 +++ 16.13 +++
Nach dem Widerspruch des Vorsitzenden des BA 2 Alexander
Miklosy ("die Idee mit den Kopfhörern ist ja ganz nett") wird fieberhaft zwischen der Stadtverwaltung und den urbanauten nach einer Lösung gesucht +++

+++ 18.8.2008 +++ 09.42 +++
Der Klassiker! Der Vorsitzende des BA 2 Alexander Miklosy hat in letzter Minute per "Eilentscheidung des Vorsitzenden" bei der Stadtverwaltung Widerspruch gegen die Kunstaktion am
Gärtnerplatz eingelegt +++

+++ 31.07.2008 +++ 13.47 +++
Es schaut gut aus. Stadtverwaltung signalisiert, dass diesmal mit der Genehmigung alles glatt laufen könnte +++

+++ 23.07.2008 +++ 15.18 +++
Konferenztechnik oder Radioballett? Angebote aus England und Holland, letztendlich zugeschlagen in Österreich. Oliver Hangl aus Wien bringt uns die Funkkopfhörer in die Landeshauptstadt.

+++ 20.07.2008 +++ 12.43 +++
Bedienungsanleitung. urban express 2.0. Wer sich für den urban express E-Mail-Verteiler registriert, wird regelmässig über Ort, Datum, Zeit, Programm, Fortgang des Genemigungsprozesses, die Wetterlage und evtl. Verschiebungen informiert
+++

+++ 19.07.2008 +++ 19.01 +++
Heute Happening am
Gärtnerplatz
urbanews
 News-Suche  |  News-Archiv
Keine News vorhanden!

Zurück